projekte

  • Aus der Werkstatt Lucas Cranach dem Jüngeren

    „Begegnungen. Von Cranach bis Holbein“ lautete die Ausstellung im Kunstmuseums Moritzburg in Halle an der Saale, die Ende Januar 2018 zu Ende ging. Was bleibt, ist der lesenswerte Ausstellungskatalog. Teil der Schau waren drei Renaissance-Epitaphien aus den Museumsdepots, eigentlich nur eine thematische Ergänzung zu gezeigten Handzeichnungen. Doch im Katalog haben kunsttechnologische Untersuchung und Restaurierung der […]

    weiterlesen

  • Von Trutzburgen und Gotteshäusern

    Die mittelalterlichen Kirchenburgen im rumänischen Siebenbürgen sind ein einzigartiges baukulturelles Erbe. Über 160 gibt es von ihnen. Doch rund ein Viertel sind durch Substanzverluste akut in Gefahr. Die unter deutsch-rumänischer Schirmherrschaft stehende Stiftung Kirchenburgen koordiniert nun bauliche und denkmalpflegerische Maßnahmen gegen den Verfall. Wie in Siebenbürgen befestigte Kirchen entstanden Die über 160 wehrtechnisch befestigten Kirchen […]

    weiterlesen

  • Denkmalpflege gibt den Ton an

    Im Kunsthistorischen Museum Wien geht die Reihe FOKUS DENKMAL in die achte Runde. Bei diesem Format gibt die Denkmalpflege den Ton an. Dieses Mal geht es um provinzialrömische Siedlungsreste aus dem oberösterreichischen Lorch, darunter Wandmalereien mit dem sagenumwobenen Kopf der Medusa, was aber kein Grund zur Furcht ist – im Gegenteil. Es ist ein kleines […]

    weiterlesen


beruf

  • Kunsthalle Mannheim

    Wie wirken mechanische Schwingungen auf Kunstwerke?

    Wie ein Trampolin können Vitrinen-, Sockel- und Regalböden für das darin oder darauf ausgestellte Exponat wirken. Der Grund sind Schwingungsbelastungen, die sich auf den Erhalt des Ausstellungsobjekts auswirken. Ein allzeit so aktuelles wie dringliches Thema, das das Symposium „Alles schwingt – Mechanische Schwingungen wirken auf Kunstwerke“ behandelt. Die Tagung findet am 29. und 30. Juni […]

    weiterlesen

  • Alle Sparten der Denkmalpflege vertreten

    Königliches Ambiente für wissenschaftlichen Austausch: In der Villa Ludwigshöhe nahe dem pfälzischen Landau fand die Tagung „Queerbeet“ statt. Veranstalter war die Landesdenkmalpflege Rheinland-Pfalz.   Mit fast 90 Besuchern war die Fachtagung „Querbeet 2.0“, die am 29. und 30. November in der Villa Ludwigshöhe in der Pfalz stattfand, sehr gut besucht. Nach einer fünfjährigen Pause hatte […]

    weiterlesen

  • Vom Bieter zum Auftragnehmer

    Rechtslehre trifft Restaurierung: Christian Esch, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, referierte in einem Seminar des VDR über zahlreiche Themen des Bauvertragsrechts.   Das Seminar zum Thema Bauvertragsrecht 2018 des VDR fand am 17. Februar 2018 in der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) statt. Hierzu fanden sich gut 50 Restauratoren auf dem Campus Wilhelminenhof […]

    weiterlesen

Kunststück

  • Aus den Latschen gekippt

    Da staunt selbst der Wissenschaftler: Archäologen bergen von einer steinzeitlichen Pfahlbaufundstelle am schweizerischen Greifensee einen rund 5000 Jahre alten Bastschuh. Es sind die herkömmlichen Dinge, Gebrauchsgegenstände, Nutzobjekte, die unsere Lebensweise am besten beschreiben und diese nach außen hin verständlich machen. Im Alltag fallen uns die Sachen nicht sonderlich auf, aber wenn man durch sie einen […]

    weiterlesen

  • Berlinale Classics 2018

    Ein Novum auf dem 68. Filmfest: Erstmals werden sieben digital restaurierte Filme auf der Berlinale gezeigt. Weltpremieren werden auf Filmfestivals laufend gezeigt. Restaurierungen eher selten. Die 68. Berlinale, die am 15. Februar eröffnet, zeigt gleich sieben digital restaurierte Filme – alle erstmals und damit als Weltpremieren. Darunter ist der Stummfilmklassiker „Das alte Gesetz“ von Ewald […]

    weiterlesen

  • Tapetenwechsel

    In Bowhill House, einem schottischen Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert, restaurierten die Papier- und Lederrestauratoren Mark Sandiford und Louise Drover eine seltene chinesische Tapete aus dem Jahr 1834. Eingebettet in die sanften grünen Hügel Süd-Schottlands, nahe der Grenze zu England, liegt Bowhill House – ein prächtiges Herrenhaus, das in seinen Grundzügen um 1812 erbaut und […]

    weiterlesen

Rezension

Restauratoren im Himalaya

  Auf einer österreich-indischen Konferenz hat das Institut für Konservierung und Restaurierung der Universität für angewandte Kunst Wien unter der Leitung von Professorin Gabriela Krist den mächtigen Bildband zur Restaurierung buddhistischer Tempel in Nako präsentiert. Seit Jahrzehnten arbeitet das Institut für Konservierung und Restaurierung der Universität für angewandte Kunst in Wien mit der indischen Denkmalbehörde zusammen. […]

weiterlesen

Events