projekte

  • Aufgrund seiner Kostbarkeit wurde Ultramarinblau in der Malerei nur sparsam eingesetzt, und zwar vor allem für die bildlichen Darstellungen von Jesus Christus oder der Jungfrau Maria. Hier „Die Jungfrau im Gebet“ (um 1640/50) von Giovanni Battista Salvi Sassoferrato; National Gallery, London. Foto: Wikimedia Commons / National Gallery

    Neue Forschungen über die Ursachen der Ultramarin-Krankheit

    Der Terminus Ultramarin-Krankheit beschreibt Veränderungen von ultramarinhaltigen Farbschichten. Jetzt hat ein interdisziplinäres Forscherteam aus Amsterdam entdeckt, warum Ultramarin mit der Zeit immer heller und opak wird Ein Forscherteam der Universität Amsterdam, des Rijksmuseums und der Vrije Universität Amsterdam hat herausgefunden, warum blaues Ultramarin in Ölgemälden verblasst. Das Team untersuchte die so genannte Ultramarin-Krankheit, für die bisher […]

    weiterlesen


beruf

  • Restaurator Thomas Mahr hat sich beim Stucco lustro der Prunkstiege mit ihren gemalten Arkaden an Fotos aus dem 19. Jahrhundert orientiert. Foto: Albertina modern / Rupert Steiner

    Renaissance für die Moderne

    Ende Mai 2020 eröffnete die Albertina modern im Wiener Künstlerhaus unter Pandemie-Bedingungen. Das Gebäude wurde dafür um 57 Millionen Euro nicht nur auf den neuesten Stand der Museumstechnik gebracht, sondern auch umfassend restauriert. Wie sieht es mit der Annäherung an den Originalbestand aus? „Kleinmütigkeit im Sinne eines missverstandenen Denkmalschutzes verhindert neue kraftvolle Entwicklungen und fördert […]

    weiterlesen

Kunststück

  • Die kleinteiligen Fresken im Temple de Lutry sind einzigartig und stellen bei der Lichtplanung eine besondere Herausforderung dar. Foto: Tridonic

    Ein neues Beleuchtungskonzept für St. Martin in Lutry

    Nadine und Yannick le Moigne, die führenden Köpfe des in Lausanne ansässigen Lichtplanungsbüros Senseco, erarbeiteten gemeinsam mit den Lichttechnologie-Experten der Vorarlberger Firma Tridonic ein neues Beleuchtungskonzept für den Innenraum der reformierten Kirche St. Martin in Lutry – das wohl berühmteste Bauwerk der Stadt am Nordufer des Genfer Sees. Die Herausforderung dabei: Aus Rücksicht auf die […]

    weiterlesen

Rezension

Restauratoren im Himalaya

  Auf einer österreich-indischen Konferenz hat das Institut für Konservierung und Restaurierung der Universität für angewandte Kunst Wien unter der Leitung von Professorin Gabriela Krist den mächtigen Bildband zur Restaurierung buddhistischer Tempel in Nako präsentiert. Seit Jahrzehnten arbeitet das Institut für Konservierung und Restaurierung der Universität für angewandte Kunst in Wien mit der indischen Denkmalbehörde zusammen. […]

weiterlesen

Events

Nichts verpassen!
Abonnieren Sie unseren Newsletter
        Freuen Sie sich auf aktuelle Trends, Umfragen, Projekte, kostenlose Leseproben und Sonderangebote!
Abonnieren
Einfach ausprobieren, Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen.

Der Versand des Newsletters erfolgt in Übereinstimmung mit unserem Datenschutz.
close-link