Digitale Kunstvermittlung im Haus der Kunst zur Ausstellung „Phyllida Barlow. frontier”

Das Programm für die Aktionswoche im Haus der Kunst vom 12. bis 18. Juli 2021 steht im Zeichen digitaler, kreativer und innovativer Vermittlung und wurde von Studierenden des Instituts für Kunstpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München entwickelt. Alle Angebote finden online statt und sind kostenlos

1. Körper-Kunst – ein performatives Kunsterlebnis

Sie möchten Kunst am eigenen Körper erleben? Das Haus der Kunst ermöglicht dies mit der farbenfrohen Kunst von Phyllida Barlow und bietet einen Online-Workshop mit performativem Schwerpunkt. Teilnehmer:innen können sich von Barlows Werken inspirieren lassen und mit dem eigenen Körper und Gegenständen aus unseren alltäglichen Lebenswelten neue Skulpturen gestalten.

Termin: Sonntag, der 18 Juli 2021 um 11:00 Uhr
Teilnehmerzahl: 10-15, ab 16 Jahre
Sprachen: deutsch oder englisch möglich

Advertorial Artikel

Parallax Article

2. Recycle your art!

Upcycling und Nachhaltigkeit sind zwei wichtige Themen der heutigen Zeit. Das Haus der Kunst möchte herausfinden, ob sich auch eigene Kunstwerke und Ideen recyceln lassen. Dafür bietet es den „ArtCycle“. Inspiriert von Phyllida Barlows Kunst schaffen Teilnehmer:innen eine Kunstkette und schaffen einen offenen Art-Space, kreieren eine digitale Bibliothek von Ideen und Inspirationen für jeden und widmen sich auf vielfältige Weise dem Thema Nachhaltigkeit.

Termin: wird noch bekannt gegeben
Zeitraum Aktionswoche: 12. bis 18. Juli 2021
Das Mitmachen ist auch ohne Besuch des Auftakttreffens möglich.

3. Kunst und Kuratieren erleben. Dreidimensionales nachhaltiges Gestalten mit Alltagsgegenständen

Dieser Online-Workshop bietet Teilnehmer:innen die Möglichkeit mit Pappen, Papier, Bindfaden und Tetrapack kleine oder große Skulpturen zu kreieren. Inspiriert von der Künstlerin Phyllida Barlow gestaltet die Gruppe mit alltäglichen Haushaltsgegenständen individuelle Plastiken. Anschließend fotografieren die Teilnehmer:innen die kreativen Werke und erschaffen, gestalten und kuratieren gemeinsam eine virtuelle Ausstellung.

Termin für den 2-teiligen Online-Workshop: Samstag, den 17. Juli 2021 von 11:00 bis 13:00 Uhr und 15:00 bis 17:00 Uhr

4. Gesellschaft und Politik im Werk von Phyllida Barlow – Ein Austausch

Welche Bedeutung haben die Skulpturen von Phyllida Barlow über ihren künstlerischen Anspruch hinaus? In welcher Weise sind sie in ihrer zeitlichen Geschichte und Gesellschaft verankert? Und was hat die Künstlerin inspiriert?Anhand ausgesuchter Werke wird es einer Schulklasse (Oberstufe) ermöglicht, in die Welt der Künstlerin einzutauchen. Im Online-Workshop wird ausgehend von ausgewählten Exponaten über Kunst, Gesellschaft und Politik in Anknüpfung an unsere heutige Gesellschaft und Lebenswelt gesprochen. Es wird diskutiert und interagiert.

5. Zwischen Hasenohren und Hashtags

Werden Sie spielerisch Teil der Ausstellung „frontier“ von Phyllida Barlow durch die Verwendung von interaktiven Story-Filtern und erleben Sie die Dimensionen von Phyllida Barlow’s Kunstwerken von überall. Die Experience richtet sich an Instagram User:innen. Taggen Sie das Haus der Kunst in ihrer Story, um gefeatured zu werden.

Die Projektwoche entstand unter der Leitung Sylvia Clasen, Dr. des. Anja Gebauer und Sandra Falkenstein. Weitere Informationen zu den Teilnahmemöglichkeiten finden Sie hier.

Tipp: Erfahren Sie mehr zum Thema Museen und Digitalisierung in der kommenden RESTAURO 6/2021, die am 14. September 2021 erscheint.