Vom Bieter zum Auftragnehmer

Rechtslehre trifft Restaurierung: Christian Esch, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, referierte in einem Seminar des VDR über zahlreiche Themen des Bauvertragsrechts.

Wilhelminenhof-Luftbild-HTW-Berlin-Philipp-Meuser
Veranstaltungsort des Bauvertragsrecht-Seminars: der Campus Wilhelminenhof an der HTW Berlin. Foto: HTW Berlin/Philipp Meuser

 

Das Seminar zum Thema Bauvertragsrecht 2018 des VDR fand am 17. Februar 2018 in der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) statt. Hierzu fanden sich gut 50 Restauratoren auf dem Campus Wilhelminenhof direkt an der Spree ein. Das Areal besticht durch eine Mischung von historischer Industriearchitektur und modernen Hochschulgebäuden mit Strandlage. Hier kann, dem optischen Eindruck nach, ein entspanntes Lehren und Lernen in Innenstadtnähe gelingen.

Restauratoren und das Bauvertragsrecht

Nach einer allgemeinen Einführung ging der Referent Christian Esch, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht der Sozietät Graf von Westphalen, auf ausgewählte Themenbereiche ein, die für Restauratoren relevant sind. In seinen sehr klar strukturierten Themenblöcken vermittelte der Referent das Fachwissen anschaulich und durchaus kurzweilig. Christian Esch hat trotz diverser gestellter Zwischenfragen den Faden seines Vortrages nie verloren und die Inhalte und Zeitvorgaben auf den Punkt gebracht. Der Rechtsanwalt zeigte sich dabei als ausgewiesener Kenner der Materie. Es wurden Themenbereiche wie Bau- und Werkvertragsrecht, Geschäftsbedingungen, Beschaffenheitsvereinbarungen, inklusive Bedenkenanzeigen, Mehrkosten und Mehrzeitenankündigungen, Änderungen des Werkerfolges, Vergütungspflichten und -grundlagen, Schadenersatzregelungen, Sicherheitsleistungen, Zahlungsfristen, Abnahmeanmeldungen sowie -regelungen, Leistungszustandsfeststellung, Mängeldefinitionen und Haftungsfragen behandelt. Dabei vertiefte Esch die neuen VOB-Regelungen, die Dokumentation von Verabredungen, einschließlich Kaufmännischer Bestätigungsschreiben, die unterschiedlichen Arten der Nachweisführung, Aufmaßerstellungen und weiteren vertraglichen Regelungen.

Dank für die Vorbereitung und Durchführung des Seminars gilt der Interessengruppe Selbstständige / Freiberufler im VDR (IGSF) sowie Frau Prof. Keller und dem Förderverein KOREGT e.V. des Studiengangs KRG der HTW Berlin.