Im Gedenken an Joseph Beuys

Beuys_bearbeitet
Joseph BeuysFOND III, 1969 / Grauballemann, 1952 / Filzanzug, 1970Block Beuys, Raum 2. Foto: © VG Bild-Kunst Bonn 2015

 

Er steht für Fett, Filz und eine Aktionskunst, die seinesgleichen sucht: Joseph Beuys. Am 23. Januar 2016 jährt sich sein Todestag zum dreißigsten Mal. Zeit, um Beuys einen ganzen Tag zu widmen.

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt macht Beuys am 24. Januar 2016 im Rahmen eines Tags der Vermittlung zum Thema. Führungen für Erwachsene zum Werkkomplex „Block Beuys“, zu seinen Materialien und Zeichnungen, Führungen von Jugendlichen für Jugendliche und Aktionen für Kinder sollen einen Zugang zu diesem Werk geben, das immer wieder neu zu entdecken ist und Fragen aufwirft, die heute noch aktuell sind.

Advertorial Artikel

Parallax Article

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt bewahrt mit dem 1970 vom Künstler selbst installierten „Block Beuys“ seinen weltweit größten Werkkomplex. Mit 290 betitelten Arbeiten von 1949 bis 1972 in sieben Räumen legt dieser Block ein beredtes Zeugnis für das Schaffen des Künstlers ab. Für Beuys typische Materialien wie Fett, Filz und Kupfer prägen großformatige Plastiken. Objekte aus seinen Aktionen der 1960er Jahre, Multiples und Zeichnungen bestimmen die Räume. In über zwanzig Vitrinen hat der Künstler zahlreiche Werke vor allem aus den 1950er Jahren installiert.

Hier geht es zum Programm. 

Alle Führungen sind kostenfrei, lediglich Museumseintritt 6, ermäßigt 4 Euro. Max. 25 Teilnehmer pro Veranstaltung, Teilnahmekarten am Veranstaltungstag an der Museumskasse.