Digitale Vermittlung im Berliner Humboldtforum

museum4punkt0 präsentiert am 1. und 2. November im Berliner Humboldtforum seine Projekte in einer hybriden Werkschau, Impulsvorträgen und Filmen: Digitale Vermittlung – vernetzt entwickeln und testen! Expert:innen laden ein zur Diskussion von Entwicklungen des digitalen Wandels in der Kultur

museum4punkt0, das deutschlandweite Verbundprojekt für digitale Vermittlung, präsentiert seine Projektstände in einer Werkschau und Impulsvorträgen, Filmen, Diskussionen. Expert:innen aus dem Verbund geben Einblicke in die achtzehn Teilprojekte und laden unter dem Motto “Digitale Vermittlung – vernetzt entwickeln und testen!” zur Diskussion zu Entwicklungen des digitalen Wandels in der Kultur ein.

museum4punkt0, das Verbundprojekt für digitale Vermittlung, vernetzt Kultureinrichtungen aus ganz Deutschland. Über Institutionsgrenzen hinweg und disziplinübergreifend entwickeln und testet der Verbund digitale Angebote für neue Arten des Lernens, Erlebens und Partizipierens im Museum und darüber hinaus.

Advertorial Artikel

Parallax Article

Digitale Vermittlung und mehr

Das im Verbund gebündelte Wissen, unsere Erfahrungen und Projektergebnisse teilen wir mit der gesamten Kulturlandschaft. Im Verbund museum4punkt0 arbeiten Teams aus verschiedenen Institutionen in 18 Teilprojekten zur digitalen Kulturvermittlung.

Weitere Informationen zu Programm, Anmeldung, digitaler und analoger Teilnahme finden Sie hier.

Über museum4punkt0

museum4punkt0 verbindet Kultureinrichtungen von unterschiedlicher Größe und institutionellem Profil aus ganz Deutschland in einem gemeinsamen Verbundprojekt. Im engen Austausch werden innovative Einsatzmöglichkeiten digitaler Technologien in Museen erprobet und evaluiert. Lesen Sie mehr hier

Im Verbundprojekt museum4punkt0 arbeiten Kultureinrichtungen von unterschiedlichem Profil, Größe, Organisationsform und Vertrautheit mit digitalen Prozessen intensiv zusammen. Die Sammlungen repräsentieren Aspekte der Kunst-, Kultur- und Migrationsgeschichte, der Naturkunde, des Brauchtums und immateriellen Kulturerbes sowie der Technologiegeschichte. Im Fokus des Projekts stehen die Besucher und Besucherinnen: Gesucht wird nach neuen Wegen, um in Austausch mit ihnen zu treten, individualisierte Angebote für sie zu entwickeln und zusätzliche Zielgruppen anzusprechen. Hierzu werden in sechs Teilprojekten Einsatzszenarien für moderne Technologien wie zum Beispiel Virtual Reality, Augmented Reality und 3D-Modellierung geprobt. Die Ergebnisse stehen schließlich allen Kultureinrichtungen in Deutschland zur flexiblen Nachnutzung zur Verfügung. Das Verbundprojekt war zunächst auf drei Jahre angelegt und wurde nun bis Ende 2021 verlängert. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien fördert museum4punkt0 aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.