23.09.2019

Beruf Branchen-News

Glaskunst

von Martin Miersch
Schäden und Erhaltung“ ein. Foto: privat / Isenheimer Altar
Schäden und Erhaltung“ ein. Foto: privat / Isenheimer Altar

Am 19. und 20. November 2019 lädt das das Bauarchiv Thierhaupten zu einem Seminar „Bleiverglasung in der Baudenkmalpflege – Technik, Schäden und Erhaltung“ ein

Die wohl berühmteste Darstellung eines (beschädigten) bleiverglasten Fensters stammt von Matthias Grünewald und befindet sich auf der Darstellung des Heiligen Antonius des Isenheimer Altars in Colmar. Hier ist es der Teufel selbst, der dem Fenster zusetzt, heute sind es dagegen vielmehr diverse Umwelteinflüsse oder menschlicher Vandalismus, die den bleiverglasten Fenstern erheblichen Schaden zufügen. Das Bauarchiv Thierhaupten lädt daher am 19. und 20. November 2019 zu einem Seminar „Bleiverglasung in der Baudenkmalpflege – Technik, Schäden und Erhaltung“ ein.

Einfarbige Bleiverglasungen erhalten vielfach nicht die gleiche Aufmerksamkeit wie farbige Kunstverglasungen. Im Seminar sollen die Teilnehmer dazu befähigt werden, den Wert von Bleiverglasungen in der Baudenkmalpflege zu erkennen, Schäden zu erfassen und zu dokumentieren sowie darauf aufbauend Konzepte zur Erhaltung zu entwickeln. Anhand zahlreicher Beispiele werden verschiedene Ausführungen von Bleiverglasungen, Schäden und Lösungsmöglichkeiten vorgestellt und im Kurs erarbeitet.

Es werden Beispiele für die Dokumentation von Bleiverglasungen sowie der Schadensaufnahme gezeigt. Außerdem gibt das Seminar einen Einblick in die Reparaturmöglichkeiten, die von Spezialisten ausgeführt werden können. Die Seminarleitung hat Glasermeister Josef Ganka. Nach einer Einführung in die Geschichte der Bleiverglasung durch Dr. Susanne Fischer werden Vorträge zu Materialien und Werkzeugen, zu historischen Verfahren und modernen Ersatzmaterialien, zur Bergung von Bleiverglasungen und zum Erkennen und Dokumentieren von Schadensursachen sowie ein Rundgang durch die Bauteilesammlung angeboten.

Praktische Übungen ergänzen das Seminarprogramm. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt. Vorkenntnisse zu historischer Glasherstellung werden vorausgesetzt.

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es im Klostergasthof Thierhaupten, im Gasthof Neue Post Meitingen und im Gasthof zur Alten Post Meitingen, Die Anmeldung sollte bis 21.10.2019 per E-Mail bauarchiv@blfd.bayern.de oder per Fax 08271/8157-55 erfolgen.

Scroll to Top