Gemeinsam machen sie sich stark für das Kulturerbe

Ein gemeinsame Tagung akademischer Restauratoren und Restauratoren im Handwerk auf der Leipziger Messe „Denkmal“ im November 2018 soll die Denkmalpflege stärken und zeigen, wie sich die beiden Berufsgruppen produktiv ergänzen

Call for Papers: Eine gemeinsame Tagung des Verbandes der Restauratoren e.V. (VDR) und des Verbandes der Restauratoren im Handwerk e.V. (VRH) findet am 9. November 2018 auf der Messe  „Denkmal“ in Leipzig statt. Foto: VDR
Call for Papers: Eine gemeinsame Tagung des Verbandes der Restauratoren e.V. (VDR) und des Verbandes der Restauratoren im Handwerk e.V. (VRH) findet am 9. November 2018 auf der Messe „Denkmal“ in Leipzig statt. Foto: VDR

Akademische Restauratoren und Restauratoren im Handwerks spielen eine wichtige Rolle bei der Bewahrung, Erforschung und Vermittlung des Kulturerbes. Dank ihrer fundierten Ausbildung bringen sie eine hohe Qualität in Untersuchung, Planung und Praxis, die aus der denkmalpflegerischen und musealen Praxis nicht mehr wegzudenken ist.

Eine gemeinsame Tagung des Verbandes der Restauratoren e.V. (VDR) und des Verbandes der Restauratoren im Handwerk e.V. (VRH) findet am 9. November 2018 auf der Messe „Denkmal“ in Leipzig statt. Dort geben die Vertreter beider Berufsgruppen einen Überblick, wie sie unter Einhaltung international anerkannter berufsethischer Grundsätze und Kodizes entscheidend zur Qualitätssicherung in der Denkmalpflege beitragen. Anhand von Best-Practice-Beispielen soll deutlich werden, welche Spitzenleistungen und Expertise die Restauratoren des VDR und VRH in der Denkmalpflege an vielen Bau- , Kunst- und Kulturgütern erbringen, wie sich beide Berufsbilder ihren speziellen Ausrichtungen produktiv ergänzen und weshalb Restauratoren aus Deutschland international einen hervorragenden Ruf genießen.

Eingeladen zu dieser Vortragsreihe sind alle Interessierten: Architekten, Ingenieure, Eigentümer, Denkmalpfleger, Verwalter und viele mehr. Ziel ist es, den fachübergreifenden, offenen Diskurs zu fördern. Zugleich ist es Anliegen, zum Wiedererstarken der Denkmalpflege beizutragen und durch die Begeisterung für die eigene Arbeit auch die Baukultur und Denkmalpflege insgesamt zu stärken. Hierin besteht großes Potenzial für die Gesellschaft und für das Anliegen des Kulturgutschutzes, das bislang kaum genutzt wird.

Das Tagungsteam freut sich über Vorschläge für Tagungsbeiträge von Restauratoren VRH und VDR. Besonders Beispiele vorbildlicher gemeinsamer Restaurierungskampagnen von Restauratoren im Handwerk und Restauratoren sind willkommen. Einsendeschluss für Abstracts ist der 30. Juni 2018.

Rahmenbedingungen
Abstract mit Arbeitstitel darf zwei DIN A 4 Seiten (max. 400 Wörter) nicht überschreiten

Abstracts sind bis zum 30. Juni 2018 unter tandem-denkmal@restauratoren.de einzureichen – vielen Dank!

Organisationsteam
Prof. Dr. Jan Raue
Bernd Jäger
Gerwin Stein