21.03.2022

Branchen-News

Anschlag auf Michelangelo

von Martin Miersch
dem Jahrestag von Michelangelos Geburtstag
dem Jahrestag von Michelangelos Geburtstag

Die Restaurierung der Kopie soll 15. 000 Euro kosten

Kunst im öffentlichen Raum ist verletzlich: Die Marmorstatue des „David“ von Michelangelo vor dem Palazzo Vecchio in Florenz wurde am 6. März 2022, dem Geburtstag des berühmten italienischen Künstlers, erheblich beschädigt. Die Restaurierung der Brandspuren an der Replik (Luigi Arrighetti, 1910) soll 15.000 Euro kosten

Am 11. März 2022 gab es in Florenz einen Anschlag auf die Kunst, der für erhebliche Irritationen sorgte. Die Marmorstatue des „David“ von Michelangelo vor dem Palazzo Vecchio wurde am 6. März 2022, dem Jahrestag von Michelangelos Geburtstag,  zunächst mit einer schwarzen Plastikfolie verhüllt, die später angezündet wurde. Dabei kam es zu erheblichen Brandspuren auf der Statue.

Nun handelt es sich bei dieser natürlich nur um die Kopie von Michelangelos David, dessen Original wohlbehütet in der Galleria dell’Accademia in Florenz steht. Die Kopie wurde in weiser Voraussicht bereits 1910 von Luigi Arrighetti, einem Bildhauer aus Sesto bei Florenz, angefertigt. Der Schaden ist dennoch beträchtlich: Die Restaurierung der Kopie verursacht Kosten von 15. 000 Euro und soll eine Woche Arbeit in Anspruch nehmen.

Verhüllung als als Solidaritätsbekundung für die Kriegsopfer der Ukraine

Zunächst einmal war die Verhüllung allerdings nicht als Akt des Vandalismus, sondern als Solidaritätsbekundung der Trauer und des Schmerzes über die Kriegsopfer in der Ukraine gedacht und als solche vom Florentiner Bürgermeister Dario Nardella gebilligt. Erst später haben Unbekannte die Plastikfolie angezündet, was zu der Beschädigung geführt hat. Uffizien-Chef Eike Schmidt kritisierte die politische Aktion Nardellas, die die Parallelisierung von „David kämpft gegen Goliath“ und „Die Ukraine kämpft gegen Putin“ evozieren sollte, aber nun – ungewollt – zur Beschädigung der Statue geführt hat.

Ausgeführt hat die Verbrennungsaktion – wie später bekannt wurde – Street-Art-Künstler Valcav Pisvejc, der bereits andere Vandalismus-Aktionen in Florenz wohl als Teil eines künstlerischen Konzepts durchgeführt hat: Er malte am 8. März 2022 Francesco Vezzolis Löwen auf der Piazza della Signoria in Blau und Gelb an. Am Morgen des 11. März 2022 entzündete er dann die Plastikplane des David auf der Piazza della Signoria und wurde kurz darauf von Polizisten festgenommen, die das Feuer sofort mit Feuerlöschern bekämpften und löschten.

Der David von Michelangelo

Der David von Michelangelo ist zwischen 1501 und 1504 in Florenz entstanden und gilt als die erste Monumentalstatue der Hochrenaissance. Das aus einem einzigen Marmorblock gehauene Original befindet sich seit 1873 in der Galleria dell’ Accademia in Florenz. Die 5,17 Meter hohe Figur wiegt schätzungsweise fast sechs Tonnen. Die Skulptur, die David in Vorbereitung auf den Kampf gegen Goliath zeigt, wurde 1504 als Symbol der Wehrhaftigkeit der Florentiner Republik auf der Piazza della Signoria aufgestellt. Der Vorfall unterstreicht einmal mehr, wie wichtig es ist, bedeutende Skulpturen im öffentlichen Raum frühzeitig durch Kopien zu ersetzen, um kleinere, aber auch große, irreparable Schäden an den Originalen zu vermeiden. Anders als beim prominenten Beispiel Michelangelo sind etwa viele mittelalterliche Brunnenfiguren oder Portalskulpturen noch nicht durch Kopien ersetzt worden.

Tipp: Neuerscheinung zu Michelangelo aus dem Jahr 2021 mit über 800 Seiten: Von Michelangelos revolutionäres Wirken in Kunst und Politik erzählt Autor Prof. Dr. Horst Bredekamp (Institut für Kunst- und Bildgeschichte (IKB) der Humboldt-Universität zu Berlin) im Mittagssalon der Berlin-Brandburgischen Akademie der Wissenschaften Erfahren Sie mehr im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0ieW91dHViZS1wbGF5ZXIiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBoZWlnaHQ9IjM5MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9iUlVZSUVTZ1hxOD92ZXJzaW9uPTMmYW1wO3JlbD0xJmFtcDtmcz0xJmFtcDtzaG93c2VhcmNoPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTEmYW1wO2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTEmYW1wO3dtb2RlPXRyYW5zcGFyZW50IiB0eXBlPSJ0ZXh0L2h0bWwiIHdpZHRoPSI2NDAiPjwvaWZyYW1lPg==

 

 

Tipp: Mit gezielter Kulturgutzerstörung durch Krieg und religiösem Fanatismus setzt sich morgen, am 22. März 2022, die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina in einem Talk auseinander.

 

Scroll to Top