Ikonen retten im neuen Museum in Albanien

 

Im Oktober 2016 wurde das neue Nationalmuseum für Mittelalterliche Kunst im albanischen Korce vom Ministerpräsidenten Edi Rama eröffnet. Das alte Museum mit Ikonen des 13. bis 19. Jahrhunderts war in einer entweihten Kirche unter katastrophalen Bedingungen untergebracht.

Ein Video zeigt den Umzug in das neue Museum und inszeniert den Kontrast der unterschiedlichen Verhältnisse auf eine ganz eigene dramatische Weise. Kamerafahrten gewähren einen weiten Blick in die Gänge des Museums, führen den Betrachter an den goldenen Gemälden und Tafelbildern des ausgehenden Mittelalters vorbei, in das Depot und in die beinahe klinisch anmutende Restaurierungswerkstatt.

Einen ausführlichen Fachbeitrag über den Umzug in das neue Museum in Korce und die Bekämpfung des aufgespürten Schädlingsbefalls lesen Sie in der RESTAURO 2/2017 (ET: 13. März 2017).