Restauro

Forschung


Drei Jahre lang wurden knapp 200 niederländische Zeichnungen für die Ausstellung „Kühles Licht und weite See “ in der Bremer Kunsthalle restauriert. Dieser weitgehend unbekannte Bestand kann nun erstmals bestaunt werden Sie ist zum Greifen nahe: Bewachsen, plastisch, geheimnisvoll. Die anonyme Federzeichnung einer mit Seegras bewachsenen Muschel, die ein Matrose im Jahr 1698 anfertigte. Das außergewöhnliche Blatt ist […]

weiterlesen

Bei Bauarbeiten in der israelischen Stadt Tiberias legten Baggerfahrer eine rund 2000 Jahre alte Grabkammer frei Vor 2000 Jahren wurde die heute israelische Stadt Tiberias am Westufer des Sees Genezareth gegründet. Ihr Namensgeber ist der römische Kaiser Tiberius. Bei Baumaßnahmen in der größten Stadt des Jordantals stießen Arbeiten nun auf eine gründerzeitliche Grabkammer. Der Eingang […]

weiterlesen


Ein gemeinsame Tagung akademischer Restauratoren und Restauratoren im Handwerk auf der Leipziger Messe „Denkmal“ im November 2018 soll die Denkmalpflege stärken und zeigen, wie sich die beiden Berufsgruppen produktiv ergänzen Akademische Restauratoren und Restauratoren im Handwerks spielen eine wichtige Rolle bei der Bewahrung, Erforschung und Vermittlung des Kulturerbes. Dank ihrer fundierten Ausbildung bringen sie eine […]

weiterlesen


Welchen Herausforderungen müssen sich Museen aktuell stellen und welche Rolle spielt die Digitalisierung, wenn es um neue Modelle und Methoden bei der Vermittlung und dem Archivierung von Kulturgut geht? Diesen Fragen widmen wir unter dem Claim „Museen im Umbruch“ die nächsten zwei Ausgaben der RESTAURO. Im Fokus stehen dabei die Themen „Museumsum- und Neubau“ sowie Digitalisierung   Museumsum- […]

weiterlesen