Restauro 6/2019

Beschreibung

TITELTHEMA: ART HANDLING

Umzug, Flächentausch, Restaurierungsstraße, Werbekampagne
Der Neubau des Berliner Stadtschlosses bedeutet für den Museumsstandort Dahlem den Umbau zum Forschungscampus

Objektivierteres Transportmonitoring – ein Fallbericht
Mit den Folgen von Transportvorgängen auf Gemäldeoberflächen beschäftigt sich ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördertes Kooperationsprojekt

Kostbare Streifen hinter Glas
Die Staatsgalerie Stuttgart zeigt das geschredderte Bild „Love is in the Bin“ des Street-Art-Künstlers Banksy. Das Werk ist jetzt gut gesichert

Eine logistische Meisterleistung
Das Musée d’Art moderne de la Ville de Paris ist zu Gast in der Kunst- halle Würth (Schwäbisch Hall). RESTAURO sprach dazu mit Sylvia Weber, Geschäftsbereichsleiterin Kunst und Kultur in der Würth-Gruppe

Bis die Sonne wieder aufgeht
Ende Juni 2019 wurden Teile der Dreifaltigkeitsgruppe auf dem Linzer Hauptplatz abgenommen. Die Steinsäule selbst wird aktuell restauriert

Seidensamt fürs Schlafgemach und mehr
Die Prachträume im Residenzschloss zu Dresden sind ab September 2019 wieder für Besucher geöffnet. Modernste Vitrinen sorgen für eine gelungene Synthese mit den historisch rekonstruierten Räumen

Der richtige Blickwinkel
Die Stabsstelle Bestandserhaltung der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover entwickelte neue Buchwiegen aus Metall

SAMMLUNG

Wiesbaden ist jetzt Jugendstilzentrum
Ferdinand Wolfgang Neess hat seine gesamte Jugendstil-Sammlung dem Museum Wiesbaden vermacht. Seit Ende Juni 2019 ist sie dort im umgebauten Südflügel zu sehen

GEMÄLDE

Die Rückkehr der „Venus im Pelz“ in die Bildergalerie von Sanssouci
Zur Konservierung und Restaurierung eines Gemäldes aus dem Umkreis von Peter Paul Rubens

HOLZ

Welterbe in Gefahr
Bei den Holzkirchen in den Maramures (Rumänien) ist mittlerweile dringender Konservierungsbedarf geboten, um den unwiederbringlichen Verlust der geschützten Malereien zu verhindern

SERIE TEIL 2: RESTAURIERUNGSZENTREN

Nichts bleibt, wie es einmal war
Nach dem Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln musste ein Restaurierungszentrum entstehen. Die Katastrophe brachte Neuerungen

PORTRÄT

Eine Konservatorin plädiert für das Flüchtige
Elisabetta Bosetti lässt kein Werk zum Fetisch werden: Für das Projekt CAPuS forscht sie derzeit über Materi- alität und Ausdrucksformen von Straßenkunst

KUNSTSTÜCK
Eröffnung der James-Simon-Galerie in Berlin

BLICKPUNKT
– Die diesjährigen Münchener FUTURE TALKS, deminterdisziplinären Forum über moderne Materialien und Konservierungstechnologien (11. bis 13. November 2019), widmen sich dem Thema „Surfaces“
– Wie sich freier Eintritt in Museen auf die Besucherresonanz auswirkt – eine Studie des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg