Restauro

Holz


Die Trockenreinigung ist gerade bei Objekten mit empfindlicher Oberfläche ein heikles Unterfangen. Eine neu entwickelte Methode bietet nun eine schonendere Variante: das Weichpartikelstrahlen. Im Frühjahr dieses Jahres fand am Germanischen Nationalmuseum ein Workshop zu dem neuen Reinigungsverfahren statt. Unter den Teilnehmern war auch die Dresdener Restauratorin Johanna Ziegler M.A., die für uns über den Kurs […]

weiterlesen

Der Verband der Restauratoren im Zimmerhandwerk e.V. trifft sich vom 13. bis 14. Oktober 2017 in Salzburg zur Herbsttagung und Mitgliederversammlung. Neben den Fachvorträgen finden am Freitag außerdem zwei Führungen in Salzburg statt – die Dachstuhlbesichtigung der Kollegienkirche und eine Führung auf der Festung Hohensalzburg mit der Besichtigung des Bürgermeisterturms und des restaurierten gotischen Fürstenzimmers. […]

weiterlesen


Noch während ihrer Ausbildung am Goering Institut in München machten sich die drei Restauratorinnen Jacqueline Tüpker, Katrin Plendl und Ariane Ohl selbstständig. Ein Wagnis, das sich gelohnt hat. Am 7. Oktober findet bei ihnen ein Tag der offenen Tür statt. Im Herzen von Schwabing betritt man durch ein kunstvoll verschnörkeltes schmiedeeisernes Tor den Hof der […]

weiterlesen

Die einst als Bischofssitz erbaute Stiftskirche St. Maria, Johannes und Elisabeth zu Bützow im Landkreis Rostock beherbergt ein künstlerisch wie kirchengeschichtlich bedeutendes Objekt – eine bemalte Predella aus dem frühen 16. Jahrhundert. Daran auftretende Schadstellen sicherte man 2014 notdürftig mit Klebungen. Nun steht die fachgerechte Konservierung an, von der uns Diplomrestaurator Boris Frohberg einen Einblick […]

weiterlesen


Als Abschluss des mehrjährigen Vorhabens zur „Rettung des Zittauer Epitaphienschatzes“ eröffnet am Sonntag, den 30.07.2017 eine große Ausstellung in den städtischen Museen Zittau. Seit 2013 lief das großangelegte Restaurierungsprojekt, das zahlreiche Epitaphien des 16. und 17. Jahrhunderts, die aus Zittaus Kirchen erhalten geblieben sind, umfasst. Diese Kunstwerke aus Holz, Leinwand und Kupfer erinnern aber nicht […]

weiterlesen

Der „Altar von Schloss Tirol“ gehört zu den kunsthistorischen Juwelen des Tiroler Landesmuseums. In den kommenden Jahren soll der um 1370/1372 für Schloss Tirol bei Meran entstandene Flügelaltar sowohl interdisziplinär erforscht als auch kunsttechnologisch untersucht werden. Dieses Vorhaben soll jedoch nicht, wie üblich, in den Museumswerkstätten geschehen, sondern während des ganz normalen Museumsalltags in einem […]

weiterlesen