Restauro

Digitalisierung


  Das Land Rheinland-Pfalz, die Landeshauptstadt Mainz und der Bund investieren rund 51,5 Millionen Euro in den Neubau des RGZM und Leibniz-Forschungsinstituts der Archäologie – ein modernes Haus für archäologische Spitzenforschung mit großzügigen Ausstellungsbereichen. Der voraussichtliche Umzug ist für 2020 geplant.     „Das RGZM ist in der archäologischen Welt so bekannt, dass es in […]

weiterlesen


In unserer aktuellen Heftausgabe berichten Corine Siegmund, Volontärin an den Reiss-Engelhorn-Museen, und Sylvia Mitschke, Leiterin des Textilrestaurierungsateliers an den Reiss-Engelhorn-Museen, ausführlich über die digitale Rekonstruktion pflanzlicher Überreste zu einem Schnurrock der Māori aus Neuseeland und dessen kulturellen Hintergründe.

weiterlesen


  Kunsthistorische Untersuchungen konnten die Kreidezeichnung eines Hundes dem Barockkünstler Rembrandt zuordnen. „Die Studie eines sitzenden Hundes“ befand sich bereits seit den 1770er-Jahren im Bestand des Herzog Anton Ulrich-Museums in Braunschweig.   Das Herzog Anton Ulrich-Museum ist ab sofort im Besitz eines weiteren Kunstwerks von Rembrandt Harmensz. van Rijn (1606–1669). Es handelt sich dabei um […]

weiterlesen