Restauro

Deutschland


Diplom-Restaurator Boris Frohberg arbeitet derzeit an einem Restaurierungskonzept für das Epitaph für Heinrich von Stralendorf in der mecklenburgischen Stadtkirche zu Lübz. Das Epitaph für Heinrich von Stralendorf, Reichsvizekanzler des Heiligen Römischen Reiches im 17. Jahrhundert, zeigt einen für die späte Renaissance typischen Aufbau, bestehend aus Schriftfeldern in Scagliolatechnik und Architekturrahmungen aus Gesimsen, Säulen und Schweifwerken in […]

weiterlesen

Köln ist diesen Herbst wieder Bühne für das Kulturerbe: Erfahren Sie auf der Exponatec alles über die Neuheiten in der Restaurierungs-, Konservierungs- und Museumsbranche und seien Sie bei den hochkarätigen Sonderschauen und dem erstklassigen Event- und Kongressprogramm dabei. Wir freuen uns auf Sie: Denn RESTAURO ist diesmal live mit dem Art-Handling-Talk „Kunst auf Reisen. Wenn […]

weiterlesen


Die UNESCO hat jetzt das Welterbe Bauhaus um die Laubenganghäuser in Dessau-Roßlau und die Bundesschule des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes ADGB in Bernau bei Berlin erweitert. Hannes Meyer, Bauhaus-Direktor von 1928 bis 1930 und Nachfolger von Walter Gropius, entwarf die Gebäude.  Sitzungen des UNESCO-Welterbekomitees sind eine spannende Angelegenheit. Denn ihre Ergebnisse zeigen, wie bedeutend, einmalig und […]

weiterlesen

Neue Spezialisierungsangebote für Bachelorabsolventen und Diplomrestauratoren an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen richten sich jetzt an interessierte Studierende des Masterstudiengangs sowie an bereits berufstätige Diplomrestauratoren, die berufsaufbauend einen Masterabschluss erwerben möchten. Interessiert? Die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen bietet ab diesem Semester ein vertiefendes Studium im Masterstudiengang mit drei Spezialisierungen […]

weiterlesen


Archäologen entdeckten im mittelfränkischen Wassertrüdingen Holzbauteile sowie Eichenpfähle aus dem 12. Jahrhundert: Relikte einer ehemaligen Mühle. Im mittelfränkischen Wassertrüdingen wurde bei Bauarbeiten zum Hochwasserschutz des Wasserwirtschaftsamtes Ansbach eine bedeutende archäologische Entdeckung gemacht: Auf Höhe des Mühlweihers fanden Archäologen entlang der zukünftigen Sohlgleite Relikte einer ehemaligen Mühle. Franz Herzig, Dendrochronologe des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege analysierte […]

weiterlesen