Restauro

Denkmal


Der Mauterner Brücke in Niederösterreich – Teil des UNESCO-Welterbes – drohte aus wirtschaftlichen Gründen der Abriss. Dieser wurde nun zwar verhindert, diskutiert wird jedoch noch immer viel. Die Donau-Universität Krems veranstaltet jetzt vom 20. bis 21. April 2018 dazu eine Fachtagung, um über den Flussübergang, seine Geschichte und die Bedeutung von Industriedenkmälern sowie deren Zukunft […]

weiterlesen

Wie ein Trampolin können Vitrinen-, Sockel- und Regalböden für das darin oder darauf ausgestellte Exponat wirken. Der Grund sind Schwingungsbelastungen, die sich auf den Erhalt des Ausstellungsobjekts auswirken. Ein allzeit so aktuelles wie dringliches Thema, das das Symposium „Alles schwingt – Mechanische Schwingungen wirken auf Kunstwerke“ behandelt. Die Tagung findet am 29. und 30. Juni […]

weiterlesen


Rechtslehre trifft Restaurierung: Christian Esch, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, referierte in einem Seminar des VDR über zahlreiche Themen des Bauvertragsrechts.   Das Seminar zum Thema Bauvertragsrecht 2018 des VDR fand am 17. Februar 2018 in der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) statt. Hierzu fanden sich gut 50 Restauratoren auf dem Campus Wilhelminenhof […]

weiterlesen

Im Januar 2019 findet die neue Kulturerbe-Messe Cultura Suisse statt. Peter Plan, Managing Director und Partner der Zürcher event-ex ag, spricht über sein aktuellstes Projekt   Nicht nur für die Fachwelt bedeutet die Cultura Suisse, die neue Kulturerbe-Messe in Bern (RESTAURO 2/2018, S. 15), eine Premiere. Auch Peter Plan (Foto), Managing Director und Partner der […]

weiterlesen


Caroline Jäger-Klein leitet jetzt ICOMOS Österreich als neue Präsidentin gemeinsam mit Christoph Ferch und Andreas Lehne Seit 16 Jahren hatte die Schaltzentrale von ICOMOS Österreich eine Unterkunft im Spiegelfeld’ schen Schloss Tillysburg. Wilfried Lipp, seit 2002 Präsident ICOMOS Austria, President ICOMOS Scientific Committee on Theory, sagt Adieu. Resümierend sind es ereignisreiche Jahre, in denen ICOMOS […]

weiterlesen

Die mittelalterlichen Kirchenburgen im rumänischen Siebenbürgen sind ein einzigartiges baukulturelles Erbe. Über 160 gibt es von ihnen. Doch rund ein Viertel sind durch Substanzverluste akut in Gefahr. Die unter deutsch-rumänischer Schirmherrschaft stehende Stiftung Kirchenburgen koordiniert nun bauliche und denkmalpflegerische Maßnahmen gegen den Verfall. Wie in Siebenbürgen befestigte Kirchen entstanden Die über 160 wehrtechnisch befestigten Kirchen […]

weiterlesen