Sauber und luftig!? Aspekte der Sammlungspflege I

Die VDR Fachgruppe Präventive Konservierung plant vom 17. bis 19. März 2022 die Fachtagung „Sauber und luftig!? Aspekte der Sammlungspflege I“. Der Call for Papers – Anmeldeschluss ist bis 31. August 2021 verlängert

Für den Erhalt von Kunst und kulturhistorischen Objekten in Museen, Ausstellungen, historischen Schauräumen und Depots ist deren regelmäßige Pflege eine essenzielle Voraussetzung. Die VDR Fachgruppe Präventive Konservierung plant daher die Fachtagung „Sauber und luftig!? Aspekte der Sammlungspflege I“ vom 17. bis 19. März 2022 mit freundlicher Unterstützung des Studienganges Konservierung und Restaurierung der Fachhochschule Potsdam und der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG). Themenschwerpunkte werden Reinigung/Unterhaltspflege und Lüftung/Klima sowie deren Überschneidungen und Ineinandergreifen sein.

Die Tagung richtet sich an Restaurator:innen und Fachleute aus den Bereichen Museum und Denkmalpflege, sie soll praxisorientiert sein und den Dialog aller Beteiligten in der Erhaltung von Kulturgut fördern. Neben einführenden, grundlegenden Beiträgen dürfen anwendbare Konzepte, kleine und große praxisbewährte Lösungen, aber auch Maßnahmen, die das erwünschte Ziel vielleicht nicht in Gänze erreichen konnten, zu Austausch und Diskussion anregen. Neben Vorträgen sind auch Posterbeiträge vorgesehen.

Advertorial Artikel

Parallax Article

In den Pausen wird reichlich Gelegenheit eingerichtet, sich auszutauschen und untereinander sowie mit den Referenten weiter ins Gespräch zu kommen. Am dritten Konferenztag werden themenbezogene Führungen/ Exkursionen durch unseren Partner – der SPSG – das Programm abschließen.

Tagungssprache ist Deutsch, englischsprachige Beiträge sind willkommen, eine Simultanübersetzung ist jedoch nicht vorgesehen.

Information: Beiträge für den Call for Papers können bis zum 31. August 2021 an sammlungspflege@restauratoren.de gesendet werden.